Ausschreibung neuer Morsekurs

Bild HB9BQI                                        CW-Morse-Kurs im Restaurant Listrig

Die USKA-Sektion HB9LU führt 2020/2021 wiederum einen CW-Kurs für Interessenten durch.

Gruppe 1: Neu-Einsteiger, keine CW- Kenntnisse

Gruppe 2: mit etwas CW- Kenntnisse

Gruppe 3: Fortgeschrittene, Gehörlesen Tempo 60,

Inhalt Kurs: Gehörlesen, Tast-Prüfung und Vorbereitung CW- Prüfung gemäss HTC

Anmeldungen nimmt gerne HB9BXE per E-Mail entgegen hb9bxe(at)uska.ch

Start: Dienstag 13. Oktober 2020, um 19.00 Uhr (alle 3 Gruppen)

Wo: im Restaurant Listrig Emmenbrücke

Hier ein kleiner Einblick in den laufenden CW-Kurs im Listrig

Inhalt & Bedeutung von CW

Ziele des Morsekurses

Am Ende des Kurses sind wir fähig Standard CW QSOs zu fahren.

Am Ende des Kurses sind wir fähig die HTC- CW Prüfung (Diplom Grundstufe) zu bestehen.

Um das in dieser vorgesehenen Zeit zu erlernen, müssen wir pro Tag rund 15 Minuten investieren.

Es wird sicher Tage geben, an welchem uns ein Üben nicht möglich ist, dann üben wir halt im Voraus 20 Minuten oder eben am nächsten Tag 20 Minuten.

Es ist gut, wenn man jede mögliche Situation wahrnimmt, sich mit dem Morse- Alphabet zu beschäftigen, zum Beispiel im Zug oder Bus, indem man den Inhalt hängender Reklametafeln sich in Morsezeichen vorsummt, oder eben mit dem Finger in der Hosentasche die CW-Zeichen klopft.

Es ist wichtig, dass ihr möglichst jeden Kursabend besucht, um sich von anfangs an, an die Stresssituation des alltäglichen CW- Verkehrs zu gewöhnen.

Es kommt ja der Tag, an dem wir die Prüfung absolvieren wollen, auf diese Situation müssen wir auch vorbereitet sein, was wir mit dem Kursbesuch automatisch lernen.

Die Morsezeichen kommen nicht immer wie aus einer Maschine, daher üben wir am Kursabend mit dem Lesen von Hand gegebenen Zeichen.
In der Praxis wollt ihr ja auch nicht darüber stolpern, wenn der QSO Partner mit einer Hand-Taste gibt.

Bei der Fortgeschrittener Gruppe setzen wir auch unsere eigenen persönlichen QRP-Geräte ein. Das ergibt den Vorteil, keine Latenz-Zeiten beim CW geben und dabei lernen wir auch unser Gerät besser kennen, den untereinander können wir viel von ein einander lernen.

Motivation, um CW zu lernen:

Wir lernen die „Kultursprache CW“

CW ist die einfachste Betriebsart bei der elektronischen Funk-Übertragung (technisch gesehen).

Sind die Funk-Bedingungen nicht gut, so ist es oft die einzige Betriebsart, die noch brauchbar ist.

Man kann einfache Sende – und Empfänger selber bauen.

Low Band – Betrieb ist nur mit CW erfolgreich möglich

Wir können weltweit mit anders sprechenden Menschen kommunizieren, obschon wir die betreffende Fremdsprache nicht können. Dazu hat CW ihren eigenen Sprach-Wortschatz, der leicht erlernbar ist.

CW- Texte erfassen: Wir üben nach Möglichkeit immer mit der PC-Tastatur, so erlernen wir zusätzlich (gratis) das 10-Fingersystem.

Wir üben aber auch mit Papier und Bleistift, dabei schreiben wir ja nicht in Blockschrift, sondern zusammenhängend.

Mit welcher Art, ihr die CW- Prüfung ablegt, also PC-Tastatur oder Bleistift und Papier, könnt ihr selbst wählen.

Das CW- Tasten:

Wir werden erst gegen Schluss mit Tastübungen beginnen, also wenn wir praktisch alle Zeichen beherrschen.

Wir üben mit Hand-Tasten und auch elektronischen- Handgeber (Bug)

Mit welcher Art ihr die Tast-Prüfung ablegt, könnt ihr wählen.

Trainingseinheiten:

Wir erlernen pro Woche zwei neue Zeichen

Wir werden uns alle zwei Wochen im Gersag treffen, Dauer 1 Stunde.

Wir sind grundsätzlich frei in der Gestaltung, daher bitte ich euch, mir Inputs zur Optimierung des Kursverlaufes zu geben.

Wir freuen uns auf deinen spontanen Besuch im Listrig.
Hier unsere nächsten Kursabende, Start jeweils 19.00 Uhr

Di 13. Oktober 2020 (19.00 Start neuer Kurs Gruppe a & b & c)

Di 27. Oktober 2020

Di 10 November 2020

Di 24 November 2020

Di 08 Dezember 2020

Die Termine für 2021 folgen Ende Jahr

vy 73 de HB9BXE Hans-Peter